Am frühen Mittwochmorgen machten sich 43 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen, gemeinsam mit drei Lehrerinnen auf den Weg in die Schweiz. In Winterthur angekommen erwartete sie ein ereignisreicher Tag im Technorama. An über 500 Experimentierstationen, auf drei Etagen, konnten naturwissenschaftliche   Phänomene hautnah erlebt werden. Im „Drehtunnel“ fiel es einigen schwer sich zu orientieren und gerade zu laufen. Auf der dritten Etage begeisterten die „bunte Schatten“. Eine CD in der Mikrowelle zum Leuchten zu bringen, die eigene DNA zu extrahieren oder einen Wasserfloh zu mikroskopieren waren nur einige wenige Highlights des Tages. Auch die Gas- und die Blitzshow  begeisterten die Schülerinnen und Schüler. Mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.