Am vergangenen Donnerstag kamen die drei fünften Klassen der Realschule in den Genuss einer Sondervorstellung des Cala-Theaters. Im Frühlingsschneegestöber fuhren die Schülerinnen und Schüler dazu mit ihren Lehrkräften Richtung Freiburg. Passend zum Pflichtthema der Klassenstufe wurde das klassische Märchen „Die Prinzessin auf der Erbse“ von Hans Christian Andersen in einer modernen und humorvollen Inszenierung aufgeführt. Die Schauspielerin Tanja Mayer war gleich in vier Rollen zu sehen und Jürgen Alexander Weber begeisterte als einfältiger Prinz („Ich heiße Prinz und bin ein Prinz“) auf Brautschau. Für die Kinder, aber auch für die Erwachsenen, gab es viel zu lachen – nicht zuletzt auch dadurch, dass sie in das Stück mit eingebunden wurden, beispielsweise wenn sie dem Prinzen eine Telefonnummer diktieren durften. So war die Stimmung im Theatersaal ausgelassen und fröhlich. Langeweile kam während des Stückes jedenfalls nie auf, so dass die Zeit wie im Flug verging und die Klassen sich vergnügt wieder auf den Rückweg machten.